{sel_lang}

Menü



Behind the Scenes: 
360°-Fotoshoot für Virtuelle Tour vom Holiday Inn (Berlin Schönefeld)

360° Aufnahmen im Holiday Inn Berlin Schönefeld von 360° Fotograf Stefan Klenke

Bei diesem Projekt, für das unsere Firma VR-EASY beauftragt wurde - ging es darum den größten Konferenzsaal des Holiday Inn am Flughafen Berlin Schönefeld in hochqualitativen 360°-Aufnahmen festzuhalten. Es sollte anschaulich gezeigt werden wie vielfältig der 625m² große Konferenzsaal genutzt werden kann - als Unterstützung des Hotels bei der Vermarktung der Location.
Dazu hatte ich die Idee die Panorama-Ansichten von verschiedenen Standpunkten im Saal zu machen bei verschie-denen Bestuhlungs-Szenarien, sodass man am Ende 

 von einer Variante zur nächsten überblenden konnte - egal in welche Richtung man gerade schaute. Ich markierte die Standpunkte im leeren Raum und fotografierte zunächst alles im leeren Zustand. Über die nächsten drei Tage hatte das unglaublich gute Team des Holiday Inn die kolossale Aufgabe den Saal mehrere Male komplett umzubauen. Dies dauerte oft viele Stunden. Dann fotografierte ich jede Nutzungsvariante für ca. 30 Minuten und dann durfte alles wieder rausgeräumt und das nächste Setup vorbereitet. An diesen Tagen war ich froh, dass ich nur hinter der Kamera arbeiten musste. 

Ein Teil der Virtuellen Tour gibt's hier zu sehen>>

Materialien zum Markieren der Aufnahmepositionen der 360°-Kamera im Holiday Inn Berlin Schönefeld von 360°-Fotograf Stefan Klenke


Behind the Scenes: 

360° Foto des Live-Gigs Stahlzeit im Familiengarten Eberswalde 23.8.2019

Dies ist ein Little Planet Bild auf Basis eines 360° Fotos von Stefan Klenke vom Konzert der Rammstein-Cover-Band Stahlzeit im Familiengarten Eberswalde am 23.8.2020

Ein hochauflösendes 360° Foto während eines Live-Gigs am Abend? Kein leichtes Unterfangen schon bei klassischen Fotoaufnahmen. Doch noch viele schwieriger bei 360°-Fotografie, da die Kamera nicht nur ein Bild macht - sondern sich in alle Richtungen dreht und dabei 12 Einzelbilder macht (oder sogar noch mehr - je nach Setup). Diese werden dann erst später zu einer Fotokugel zusammengenäht. Technisch muss dafür bei den Aufnahmen vieles beachtet werden, damit tatsächlich ein gutes 360°-Foto dabei enstehen kann. 

Bei Live-Gigs herrschen fast immer extrem schwierige Lichtbedingungen. In einem Moment gibt es grellstes Licht von der Bühne, in der nächsten Sekunde kann es schon wieder rabenschwarz sein. Noch dazu Band bewegt sich die Band auch schnell und ständig - also könnten total verschwommen sein. 
Obendrauf gab es bei die Auflage vom Management nach dem 3. Song fertig zu sein. Also hatte ich nur ein paar Minuten Zeit, um die 360°-Aufnahme der echt guten Rammstein-Cover Band Stahlzeit in den Kasten zu kriegen. Unter diesen Extremen Bedingungen merkt man besonders, wie wichtig Erfahrung ist und wie wichtig, dass man sein Kit auch im Schlaf bedienen könnte. Und natürlich das richtige Equipment! Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Und die Band war auch echt der Hammer! 

Achja den Familiengarten in Eberswalde kann ich auch wärmstens empfehlen. Eigentlich sollte er Familien-Abenteuer-Erlebnisland heißen weil es super viele spannende Sachen zum Entdecken gibt - für Klein und Groß. Überzeugt euch selbst im Virtuellen Rundgang den ich fotografiert habe. LINK: VIRTUELLER RUNDGANG FAMILIENGARTEN EBERSWALDE

Selfie des 360° Fotografen und Multi Media Produzenten Stefan Klenke beim Live-Gig der Rammstein Coverband Stahlzeit im Familiengarten Eberswalde

Behind the Scenes:

Große Herausforderungen: 360° Foto vom Berliner Ensemble

360° fotografie, berliner ensemble, virtuelle tour fotografie, stefan klenke, theater am schiffbauer damm,

1. Herausforderung: Wenig Licht

Für ein Pilotprojekt unserer Firma VR-EASY sollte ich eine hochauflösende 360°-Aufname des Hauptsaales des Berliner Ensembles erstellen. Es sollten so viele der Sitze wie möglich im Bild zu sehen sein. Beim Location-Check ein paar Wochen vor dem Shoot-Termin erkannte ich sofort die Hauptherausforderungen dieser Aufgabe. Erstens: Der Saal ist realtiv dunkel für Foto-Aufnahmen. Bei 360°-Aufnahmen fotografiere ich fast immer mit einer ziemlich geschlossenen Blendenöffnung, um eine große Schärfentiefe zu erreichen. Dies bedeutet, dass wenig Licht den Sensor erreichen würde. Um dies zu kompensieren musste mit ziemlich langen Belichtungszeiten zwischen 10-20 Sekunden arbeiten. 

2. Herausforderung: Wenig Zeit

Dies wäre eigentlich kein großes Problem bei klassischer Fotografie - da man mit einem Stativ relativ einfach gute verwacklungsfreie Ergebnisse erzielen kann. Mit unserem hochqualitativen 360°-Set-Up machen wir jedoch nicht nur ein Foto um ein Kugel-Foto zu bekommen, sondern in diesem Fall brauchte ich ganze 35 Einzelbilder (24mm Brennweite) in 3 HDR-Belichtungsstufen für eine besonders hohe Auflösung und Belichtungstiefe (diese Einzelbilder werden erst später mithilfe einer Stitching-Software namens PTGui zusammengenäht).  Um eine einzige komplette Fotokugel abzufotografieren benötigte ich über 30 Minuten!! Auch eigentlich kein Problem in einer normalen Situation - aber die Zeit war in diesem Falle gegen uns. Wir hatten nur ein knapp 90-minütiges Zeitfenster (inklusive Aufbau) um alles in den Kasten zu bekommen - auf dieses Fenster hatten wir Monate lang gewartet - in einem geschäftigen Theater gibt es nur selten eine leere Bühne. Die Bühnenarbeiter mussten auch an diesem Tag gleich mit dem Aufbau für ein neues Stück beginnen. 

3. Herausforderung: 4m Hochstativ

Ich hatte zudem ja wie gesagt die Aufgabe so viele Sitze wie möglich gleichzeitig darzustellen, etwas das ich nur in 4 Meter Höhe in der Mitte des Saales erreichen konnte. Um auf diese Höhe zu kommen mietete ich ein Hochstativ, dass mit meinen Teamkollegen gerade so in den engen Sitzreihen installiert bekommen habe. Das heisst der Aufbau kostete uns Zeit und die Aufnahmen selber auch. Und um die Shots zu checken musste ich jedes Mal die Kamera runterkurbeln und danach wieder raufkurbeln. Mit dieser wenigen Zeit war also Null Raum für Fehler. Alles musste sitzen. 

Und ums kurz zu machen: Es hat gesessen. Puh. Das 360°-Ergebnis (30.332x15.166 Pixel (460 Megapixel) gibt es hier zu sehen: 

>>360°-Foto des Berliner Ensemble

  


Ihr Nameyour namevotre nomsu nombreIhre E-Mail-Adresseyour email addressvotre adresse e-mailsu dirección de correo electrónicoIhre Telefonnummeryour phone numbervotre numéro de téléphonesu número de teléfonoIhre Nachrichtyour messagevotre message su mensaje     Anfrage senden     Send request     Envoyer une demande     Enviar petición